Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Playdowns
#1
Erst einmal sollte man unserer Mannschaft ein großes Kompliment machen.
51 Punkte sind nach 48 Spieltagen für einen Aufsteiger wirklich aller Ehren wert.
Wie schon KC gesagt hat, nutzen wir die letzten vier Spiele noch als Vorbereitung auf die Playdowns.
Es ist aber auch noch einiges mehr möglich, als unser derzeit letzter Tabellenplatz!
Morgen kommen die Joker aus Kaufbeuren. Die sind nicht gerade unschlagbar, in der letzten Zeit.
Wenn unser Team noch mal die Leistung gegen Bad Nauheim abrufen kann ist einiges möglich.
Am Sonntag in Bad Tölz zum ersten "Pladownspiel". Zu verlieren haben wir da nicht viel.
Ein großes Stück Selbstvertrauen können wir aber gewinnen!
Bitte glaubt mir, da ich es genau weiß. Die Tölzer fürchten uns nicht weniger, wie wir sie.
Am kommenden Freitag dann der Revancheversuch der Frankfurter gegen uns - und Andrew.
Hoffentlich bleibt er dabei unverletzt.
An selbigen Spieltag spielt übrigens Tölz gegen Freiburg.
Am letzten Spieltag zu Hause gegen die Falken aus Heilbronn.
Möglich ist alles - auch der 12. Platz, und der wäre Gold wert.
Heimrecht im ersten Playdownspiel am 15.03.
Dazwischen noch 12 Tage Pause, in denen die Straubinger (voraussichtlich) in den Pre Playoffs spielen.
Sollten die dann diese verlieren, könnte zumindest der Gläßl noch bei uns aushelfen.
Ob wir den Fillin noch dazu bekommen wissen nur die Tigers.
Kann sein das an den letzten beiden Hauptspieltagen alles klar ist, und er noch seine 20 Spiele bei uns vollmachen kann.
Ich freue mich schon auf unsere nächsten Spiele, da ich danach wieder monatelang ohne Eishockey auskommen muß.
AM MEISTEN ABER FREUE ICH MICH AUF UNSERE NICHTABSTIEGSFEIER MIT UNSEREM DSC!!!!!!
Antworten
#2
(21.02.2019, 18:48)jfk2 schrieb: Erst einmal sollte man unserer Mannschaft ein großes Kompliment machen.
51 Punkte sind nach 48 Spieltagen für einen Aufsteiger wirklich aller Ehren wert.
Wie schon KC gesagt hat, nutzen wir die letzten vier Spiele noch als Vorbereitung auf die Playdowns.
Es ist aber auch noch einiges mehr möglich, als unser derzeit letzter Tabellenplatz!
Morgen kommen die Joker aus Kaufbeuren. Die sind nicht gerade unschlagbar, in der letzten Zeit.
Wenn unser Team noch mal die Leistung gegen Bad Nauheim abrufen kann ist einiges möglich.
Am Sonntag in Bad Tölz zum ersten "Pladownspiel". Zu verlieren haben wir da nicht viel.
Ein großes Stück Selbstvertrauen können wir aber gewinnen!
Bitte glaubt mir, da ich es genau weiß. Die Tölzer fürchten uns nicht weniger, wie wir sie.
Am kommenden Freitag dann der Revancheversuch der Frankfurter gegen uns - und Andrew.
Hoffentlich bleibt er dabei unverletzt.
An selbigen Spieltag spielt übrigens Tölz gegen Freiburg.
Am letzten Spieltag zu Hause gegen die Falken aus Heilbronn.
Möglich ist alles - auch der 12. Platz, und der wäre Gold wert.
Heimrecht im ersten Playdownspiel am 15.03.
Dazwischen noch 12 Tage Pause, in denen die Straubinger (voraussichtlich) in den Pre Playoffs spielen.
Sollten die dann diese verlieren, könnte zumindest der Gläßl noch bei uns aushelfen.
Ob wir den Fillin noch dazu bekommen wissen nur die Tigers.
Kann sein das an den letzten beiden Hauptspieltagen alles klar ist, und er noch seine 20 Spiele bei uns vollmachen kann.
Ich freue mich schon auf unsere nächsten Spiele, da ich danach wieder monatelang ohne Eishockey auskommen muß.
AM MEISTEN ABER FREUE ICH MICH AUF UNSERE NICHTABSTIEGSFEIER MIT UNSEREM DSC!!!!!!
Von welchen Tabellenplatz aus wir in die PDs starten kann man jetzt noch nicht einschätzen
aber unser Restprogramm ist nicht grad ein Honiglecken. Es gehen die Meinungen auseinander ob ein bedingungsloser Kampf um den 12 Platz oder PD Start aus dem Tabellenkeller mehr Sinn macht??!!  Wäre froh wenn wir schon ohne Verletzungen in die PD gehen und dann Vollgas geben können. Wie es dann läuft wird man sehen. Aber m.M wäre ein Heimrecht nicht zu verachten zum Start am 15.3
Antworten
#3
Aufgeht’s, Jungs! Holt euch Selbstvertrauen!! :ool:
Mei Tip: 4:2 vor 1865 Zuschauern. Smile
Antworten
#4
Beim derzeitigen Tabellenstand spielen wir in den Playdowns erst gegen Crimmitschau.
Also mindestens 2 x ausverkauftes Haus. Bin ich froh um meine Dauerkarte!
Wären bestimmt supercoole Spiele. Jetzt schauen wir mal.
Jetzt werden mich bestimmt einige Leute für verrückt erklären, aber ich hätte da nichts dagegen.
Gei... Stimmung im Stadion und nach Crimmitschau sind es auch "nur" etwas mehr als 3 Stunden Fahrt.
Noch dazu die Geschichte mit KC.
Wir können uns unsere Gegner eh nicht aussuchen, aber:
Bad Tölz liegt uns anscheinend nicht.
Freiburg ist mir zu weit weg.
Übrigens. Das mit dem Fillin dürfte sich auch erledigt haben, nachdem Straubing noch alle Chancen auf Platz 6 hat. Schade!!!
Antworten
#5
(24.02.2019, 21:24)jfk2 schrieb: Beim derzeitigen Tabellenstand spielen wir in den Playdowns erst gegen Crimmitschau.
Also mindestens 2 x ausverkauftes Haus. Bin ich froh um meine Dauerkarte!
Wären bestimmt supercoole Spiele. Jetzt schauen wir mal.
Jetzt werden mich bestimmt einige Leute für verrückt erklären, aber ich hätte da nichts dagegen.
Gei... Stimmung im Stadion und nach Crimmitschau sind es auch "nur" etwas mehr als 3 Stunden Fahrt.
Noch dazu die Geschichte mit KC.
Wir können uns unsere Gegner eh nicht aussuchen, aber:
Bad Tölz liegt uns anscheinend nicht.
Freiburg ist mir zu weit weg.
Übrigens. Das mit dem Fillin dürfte sich auch erledigt haben, nachdem Straubing noch alle Chancen auf Platz 6 hat. Schade!!!

Nach dem WE mit zwei Niederlagen habe ich ein sehr mulmiges Gefühl für die Play-Downs, unabhängig gegen wen wir spielen:
- Die Mitkonkurrenten wie Tölz oder Freiburg gewinnen regelmäßig. Wir gehen leer aus.
- Die Nachverpflichtungen der Konkurrenten zahlen sich aus. Nachverpflichtungen bei uns wie bekannt keine.
- Filin steht in den PD höchstwahrscheinlich nicht zur Verfügung.
- Kein Heimrecht.
- Bei uns schießt nur eine Reihe die Tore. Wir haben nur einen wirklich torgefährlichen Stürmer.
- Wir schießen weiterhin unsere Böcke in der Abwehr - siehe heute Siegtreffer von Tölz - die Gegner nutzen diese gnadenlos aus.
- Im Gegensatz zu den Konkurrenten schwache Special-Teams.

Die Tabelle lügt also nicht. Was helfen mir drei Stangenschüsse wie heute, wenn ich mit solchen Blackouts in der Abwehr wieder verliere. 

Was macht Hoffnung? Wenn Cash wieder zurückkommt? Eine Leistungsexplosion der 2. oder 3. Reihe? Die meiste Hoffnung ist die, dass es wieder von vorne los geht und die Play-Downs ihre eigenen Gesetze haben.

Es wird wohl alles auf Abstiegs-Endspiele gegen Freiburg hinauslaufen.
Antworten
#6
(24.02.2019, 21:24)jfk2 schrieb: Beim derzeitigen Tabellenstand spielen wir in den Playdowns erst gegen Crimmitschau.
Also mindestens 2 x ausverkauftes Haus. Bin ich froh um meine Dauerkarte!
Wären bestimmt supercoole Spiele. Jetzt schauen wir mal.
Jetzt werden mich bestimmt einige Leute für verrückt erklären, aber ich hätte da nichts dagegen.
Gei... Stimmung im Stadion und nach Crimmitschau sind es auch "nur" etwas mehr als 3 Stunden Fahrt.
Noch dazu die Geschichte mit KC.
Wir können uns unsere Gegner eh nicht aussuchen, aber:
Bad Tölz liegt uns anscheinend nicht.
Freiburg ist mir zu weit weg.
Übrigens. Das mit dem Fillin dürfte sich auch erledigt haben, nachdem Straubing noch alle Chancen auf Platz 6 hat. Schade!!!
Fahr lieber nach Freiburg und steig nicht ab. Da verzicht ich gern auf geile Stimmung vor vollem Haus wenns immer so läuft wie dies WE denn so steigst ab und das willl iich niicht !! Aber mir wird bisserl bange.
Antworten
#7
Ich bleibe dabei, bei Just war schon nach einem Wochenende abzusehen, dass er nicht die erhoffte Verstärkung wird. Dazu hat man jetzt noch Filin komplett und Gläßl auf Abruf in Straubing. Woanders wurde nachverpflichtet, bei uns trotz 500 Zuschauern über der Kalkulation nicht. Und rechtzeitig zu den Playdowns scheint als Folge der vielen Verletzungen und das permanente Spiel mit drei Reihen ab der Mitte des Spiels die Luft auszugehen (das Spiel in Bayreuth mal ausgenommen). Heute kamen 50 Schüsse auf unser Tor vom Drittletzten, ich hoffe man kann den Schalter wieder umlegen.
Antworten
#8
(24.02.2019, 22:32)Pucklurer schrieb: Ich bleibe dabei, bei Just war schon nach einem Wochenende abzusehen, dass er nicht die erhoffte Verstärkung wird. Dazu hat man jetzt noch Filin komplett und Gläßl auf Abruf in Straubing. Woanders wurde nachverpflichtet, bei uns trotz 500 Zuschauern über der Kalkulation nicht. Und rechtzeitig zu den Playdowns scheint als Folge der vielen Verletzungen und das permanente Spiel mit drei Reihen ab der Mitte des Spiels die Luft auszugehen (das Spiel in Bayreuth mal ausgenommen). Heute kamen 50 Schüsse auf unser Tor vom Drittletzten, ich hoffe man kann den Schalter wieder umlegen.

Jörg, wenns gut geht kräht kein Hahn mehr danach (dann sind alle Nichtabstiegs-Helden) und wenns schlecht läuft, liegt es an der Vorstandschaft, Rede und Antwort zu stehen (JHV, FST, Persönlich im Stadion, Pressekonferenz, usw)!
Bis zum letzten Saisonspiel würd ich jetzt diese Baustelle mal ruhen lassen, denn es läßt sich rein gar nichts mehr daran ändern!

Keiner von uns kennt die Zahlen und keiner weiß warum nicht nachverpflichtet wurde. Nur eins wissen wir alle: Kyle Just machte (vorsichtig ausgedrückt) nicht den Eindruck, eine Verstärkung zu sein.

Evtl wird es ja wirklich Crimmitschau in der ersten Runde. Ich bin kein Fan von ihm, aber wer kennt diese Mannschaft besser als KC. Evtl wird das ein kleiner Vorteil sein für uns. Evtl sogar ein größerer als ein neuer Spieler!

Ich hoffs jedenfalls
Weißbier für die Jungs
Antworten
#9
Die Mannschaft hatte eine suboptimale Vorbereitung, schweres Verletzungspech und nun geht uns die Luft aus, auch weil wieder zwei tolle Spieler fehlen (die FöLi). Es geht ja nicht um Schuldige, denn selbst wenn jemand konkret schuld daran hätte (z.B. HYPOTHETHISCH Fax für Passantrag nicht abgesendet), dann ändert es leider nix mehr an den Fakten. Verstehen kann ich es trotzdem nicht.
Antworten
#10
(25.02.2019, 15:28)Pucklurer schrieb: Die Mannschaft hatte eine suboptimale Vorbereitung, schweres Verletzungspech und nun geht uns die Luft aus, auch weil wieder zwei tolle Spieler fehlen (die FöLi). Es geht ja nicht um Schuldige, denn selbst wenn jemand konkret schuld daran hätte (z.B. HYPOTHETHISCH Fax für Passantrag nicht abgesendet), dann ändert es leider nix mehr an den Fakten. Verstehen kann ich es trotzdem nicht.

Da samma uns ja einig!

Das mit den Fölis ist zwar bedauerlich, aber bezahlt werden sie von Straubing, sind Teil deren Kader, und wir haben keinen Anspruch auf die beiden! Wenn Filin zu deren Kader gehört, dann wären sie ja dumm auf ihn zu verzichten. Gläßl dasselbe! Wir haben heuer enorm von dieser Kooperation profitiert, auch wenn viele sich mehr davon wünschen würden.

Vll sollte man fairerhalber sagen, daß unser Koop-Partner auch nicht gerade der Krösus seiner Liga ist und ebenso auf jede Personalie angewiesen ist. Zumal sie ja heuer die Chance haben seit Langem wieder mal was zu reissen! Filin ist auch einfach zu gut geworden! Für den ist 2. Liga nix mehr! der Mann hat sich andere Ansprüche erarbeitet!
Weißbier für die Jungs
Antworten
#11
(25.02.2019, 20:39)Suhdmeister schrieb:
(25.02.2019, 15:28)Pucklurer schrieb: Die Mannschaft hatte eine suboptimale Vorbereitung, schweres Verletzungspech und nun geht uns die Luft aus, auch weil wieder zwei tolle Spieler fehlen (die FöLi). Es geht ja nicht um Schuldige, denn selbst wenn jemand konkret schuld daran hätte (z.B. HYPOTHETHISCH Fax für Passantrag nicht abgesendet), dann ändert es leider nix mehr an den Fakten. Verstehen kann ich es trotzdem nicht.

Da samma uns ja einig!

Wir haben heuer enorm von dieser Kooperation profitiert, auch wenn viele sich mehr davon wünschen würden.

Also bei allem Respekt, inwiefern haben wir denn so enorm profitiert?

Immer wenns drauf ankam und es für uns wichtig war (6 Punkte Spiele) waren beide Spieler nicht da. 
Einmal waren wir sogar glaub ich in einem Spiel gegen einen Hinteren der Tabelle wegen unseres Verletzungspechs nur 14 Spieler. Da hat aber Straubing nicht gesagt: ach kommt, nehmt die Jungs am Wochenende. Wir haben 20 Leute im Kader, ihr nur 14 und für euch gehts um was. Nein, ganz im Gegenteil. Straubing hat Glässl sogar das ganze Spiel auf der Bank sitzen lassen anstatt ihn uns zu geben.
Und jetzt, wenn dann die überlebenswichtigen Spiele kommen, für unseren DSC sogar elementar entscheiden über die DEL2 ( was in Straubing nicht passieren kann, da DEL keinen Abstieg hat), glaubt da ernsthaft jemand dass Straubing uns da hilft wenn sie selbst spielen? 
Was bringt diese Kooperation für Deggendorf, wenn man nichts mitzusprechen hat?
Antworten
#12
(25.02.2019, 21:04)Blueliner schrieb: Also bei allem Respekt, inwiefern haben wir denn so enorm profitiert?

Immer wenns drauf ankam und es für uns wichtig war (6 Punkte Spiele) waren beide Spieler nicht da. 
Einmal waren wir sogar glaub ich in einem Spiel gegen einen Hinteren der Tabelle wegen unseres Verletzungspechs nur 14 Spieler. Da hat aber Straubing nicht gesagt: ach kommt, nehmt die Jungs am Wochenende. Wir haben 20 Leute im Kader, ihr nur 14 und für euch gehts um was. Nein, ganz im Gegenteil. Straubing hat Glässl sogar das ganze Spiel auf der Bank sitzen lassen anstatt ihn uns zu geben.
Und jetzt, wenn dann die überlebenswichtigen Spiele kommen, für unseren DSC sogar elementar entscheiden über die DEL2 ( was in Straubing nicht passieren kann, da DEL keinen Abstieg hat), glaubt da ernsthaft jemand dass Straubing uns da hilft wenn sie selbst spielen? 
Was bringt diese Kooperation für Deggendorf, wenn man nichts mitzusprechen hat?

Jetzt zählst mal allein die entscheidenden Tore (incl. Penalties) der beiden Fölis! Hätten wir von den beiden nicht so profitiert, dann würde keine Sau nach den beiden schreien. Wir wissen was sie für uns wert sind!

FILIN bis jetzt 18(?) Spiele für uns! Ein Top-Mann, den SR nun halt selbst braucht, um ihre Ziele zu erreichen! was deren Ziele sind, das obliegt nicht dem gemeinen Fan des DSC das zu beurteilen!

Gläßl hat die halbe Saison und mehr für uns gespielt! Wenn die Personaldecke in SR dünner wird, dann greifen die auf ihn zurück, basta!

Wenn wir den Hals nicht voll genug bekommen von den beiden, dann müssen wir die beiden wohl selbst bezahlen, dann sprengts wohl aber das Budget! Ob das der Spieler überhaupt will wage ich zu bezweifeln. Eine Kooperation bedeutet nicht, ein Verein sponsert dem anderen 2 Spieler! Es bedeutet, ein Abkommen in beiderseitigem Interesse! Wir hatten starke Spieler zusätzlich zu unserem Kader in dieser Saison an der Trat, und SR bekommt Spielpraxis für die beiden! Beides wurde korrekt vollzogen!

Was glaubst du denn: Filin etabliert sich in der 3. Reihe in SR und dann sagen die:

" Lieber Vladislaw, du bist ein Superspieler, du hilfst und echt weiter und normalerweise bräuchten wir dich gerade jetzt, aber unser Kooperationspartner in Deggendorf braucht dich jetzt. Spielst halt jetzt nicht im entscheidenden Saisonendspurt in SR und dann in PPO oder evtl PO, nein, wir planen fest mit deiner Hilfe in den PDs in Deggendorf! Die Koop mit DEG ist uns wichtiger, als unsere Ziele zu erreichen"

Da wird der Spieler wohl auch ein Wörtchen mitzureden haben: Der wird eine Koop auch unterschreiben müssen. Ich traue mich wetten, daß den momentan keine 10 Pferde nach DEG bringen, nur weil es der DSC wünscht. Der hat Vertrag in SR, gehört den SRern, wird von denen bezahlt, und wenn es im beiderseitigen Interesse ist, wird man ihn gerne nach DEG entsenden um zu helfen. Das wird aber nur der Fall sein, wenn jemand anderes seinen Job besser macht in SR! Momentan gibts da wohl keinen!

Sollten sich bei uns noch 2-3 Leute verletzen, dann wirst Deuschl und Stern auch nicht nach Peiting schicken, nur weil die gute POs spielen wollen. Dann wirst sicher sagen, wir brauchen sie selber, auch wenn sie dann bei uns nur ein paar Minuten Eiszeit bekommen wirst darauf bestehen, daß sie uns helfen. In SR wirds nicht anders aussehen!
Weißbier für die Jungs
Antworten
#13
Man kann ja gewiss das Für und Wider einer solchen Kooperation seitenlang diskutieren. Aber hätten andere Neuzugänge in dieser Saison ihre Leistung abgerufen, müssten wir diese Diskussion über die Fölis gar nicht führen.
Antworten
#14
Ich kann "Suhdmeister" und "Herminator" nur absolut Recht geben. Genauso sieht die Lage aus mit schönen Beispielen. Wir hatten ja die Möglichkeit bis zum 15.02. selber unseren Kader zu verstärken, was aber warum auch immer nicht erfolgte.
Nun gehen wir so in die Play Downs und ist nicht das Bier von SR. Sind sie da ist es schön und gut, wenn nicht müssen wir mit unserem Kader die Spiele bestreiten.

Man sollte sich lieber mit der realen Lage auseinandersetzen als Wünschen hinterher zu laufen. Sprich was kann man tun um sich selbst zu steigern und zu verbessern.

Weil nur mit Pech und "wenn und aber" sind wir nicht in diese Lage gekommen.

Sportlichen Gruß
Antworten
#15
...bin zwar Optimist, aber langsam braucht´s den nicht vorhandenen Plan B Confused
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste