Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
9. Spieltag - Tabellenerster vs. Tabellenzweiter: DSC empfängt Peiting
#1
Spitzenspiel in der Oberliga Süd!
Der DSC empfängt den EC Peiting - einen, wie ich meine - unangenehmen Gegner...

Der EC Peiting in Zahlen, Daten und Spielen in dieser Saison:
6:0-Heimsieg gegen Lindau, 2:4-Niederlage in Regensburg, zu Hause 5:6 (OT) gegen MM, ein 4:3-Sieg in Weiden, gegen Sonthofen im Penalty 2:3 unterlegen, zu Hause gegen Höchstadt 6:2-Sieg, in Rosenheim ein 5:1 Sieg und zu Hause gegen Füssen 4:3 im Penalty. Die Niederlagen also alle ziemlich knapp...

Die Topscorer: ein interessanter Mann, den wir noch aus den PO mit Tilburg kennen - Nagtzaam Nardo (6 Tore/9 A), Mazanec Martin 2 T/11 A, Heger 5 T/5 A, Morris 6 T/3 A und ein altbekannter aus Deggendorfer Zeiten, Simon Maier   5 T/4 A.

Wenn die Spielweise der Peitinger noch immer dieselbe ist, erwartet uns kein schönes Spiel. Peiting ist aggressiv, spielt für mich oftmals "dreckiges" Eishockey. Demnach werden sie uns einiges abverlangen.
Wenn wir evtl. schnell in Führung gehen und diese ausbauen können, könnten wir ihnen den "Zahn ziehen".

Mein Tipp: 5:3-Sieg vor der "Minuskullisse" von 1.399 Zuschauern!
Antworten
#2
Peiting wird ein sehr unangenehmer Gegner werden.
4 Mann hinten und vorn auf Konter lauernd, dazu die seit Jahren bekannte Kompaktheit.
Dennoch glaube ich an einen Sieg.

Mit 5:3 könntest Recht haben Hase68, bei den Zuschauerzahlen bin ich optimistischer und sag mal 1650.
Antworten
#3
(20.10.2019, 05:44)Jackson schrieb: Peiting wird ein sehr unangenehmer Gegner werden.
4 Mann hinten und vorn auf Konter lauernd, dazu die seit Jahren bekannte Kompaktheit.
Dennoch glaube ich an einen Sieg.

Mit 5:3 könntest Recht haben Hase68, bei den Zuschauerzahlen bin ich optimistischer und sag mal 1650.

Drei Gegentor zuhause sollten und werden wir nicht (mehr) bekommen. Warum so vgl. wenige Zuschauer? Es spielt der Erste gegen den Zweiten?. Wir kratzen an der 2.000er Marke und schicken Morris (der übrigens verletzt ausfällt) & Co. mit 5:1 nach Hause. Weil unsere Offensive nicht zu halten sein wird.
Antworten
#4
Erst mal vielen Dank an Hase68: du hast bis jetzt alle Themen zu unseren Punktspielen eröffnet.  Wink Wink dich wenn wir nicht hätten, wär hier gar nix los. Danke dir nochmal.

Peiting war schon immer schwierig zu spielen. Ich hoffe heute auf einen 6:4 Sieg für unseren DSC. Zuschauer leider nur 1700. Gegen Peiting sind noch nie viele Leute gekommen.
Antworten
#5
(20.10.2019, 08:19)bayernhabicht schrieb: Erst mal vielen Dank an Hase68: du hast bis jetzt alle Themen zu unseren Punktspielen eröffnet.  Wink Wink dich wenn wir nicht hätten, wär hier gar nix los. Danke dir nochmal.

Peiting war schon immer schwierig zu spielen. Ich hoffe heute auf einen 6:4 Sieg für unseren DSC. Zuschauer leider nur 1700. Gegen Peiting sind noch nie viele Leute gekommen.

Wir gewinnen heute 5:2 vor ca 1900 Zuschauer, da alle unser Nachbarvereine Auswärts spielen. Und da DSC heuer einfach Spaß macht :-)
Antworten
#6
Sonntag mit Fussball und schönem Wetter, ich denke man kann mit über 1.500 zufrieden sein, denn aus Peiting erwarte ich wie fast immer keine Fans.

Ansonsten wird irgendwann die erste Niederlage kommen, muss ja nicht heute sein.
Antworten
#7
Mein Tipp: 5:2 Sieg vor 1887 Zuschauern. Zu den Zuschauern. Gegen Memmingen hatten wir vor 2 Jahren auch nie mehr als 1300 Zuschauer. Diese Jahr fast 1800. Zudem Topspiel Platz 1 gg. Platz 2!
Antworten
#8
So, einfach nur Mund abputzen? Eher nein.

Ich finde, die Menge an Gegentoren und vor allem die Art und Weise bedenklich. Im Angriff wirbelt sich Reihe 1 durch die Liga, aber hinten ist das zu leichtsinnig und simpel für die Gegner.
Antworten
#9
(20.10.2019, 20:26)Pucklurer schrieb: So, einfach nur Mund abputzen? Eher nein.

Ich finde, die Menge an Gegentoren und vor allem die Art und Weise bedenklich. Im Angriff wirbelt sich Reihe 1 durch die Liga, aber hinten ist das zu leichtsinnig und simpel für die Gegner.

Voll bei dir. Heute viel zu kompliziertes Überzahlspiel. Zu wenig Schüsse. Teilweise pomadiges Überzahl. Eine Frage an das Trainerteam: Warum spielt Greilinger in Unterzahl? Brauchen wir nicht bis zum Spielende einen möglichst frischen und spritzigen Topstürmer, der am Schluß den Unterschied machen kann? Heute unterliefen ihm in der entscheidenden Phase Puckverluste, die ihm normal nicht passieren.
Haben wir nicht genügend andere, jüngere Jungs, die den Job erledigen können?  Ich denke, man müßte ihn entlasten.


Peiting war mal wieder der erwartete unangenehme Gegner, die mit echten zwei "Dreckstoren" am Ende die beiden Punkte aus DEG entführen konnten.
Antworten
#10
Eine Niederlage zur rechten Zeit, kann auch heilsam sein!
Antworten
#11
(20.10.2019, 20:26)Pucklurer schrieb: So, einfach nur Mund abputzen? Eher nein.

Ich finde, die Menge an Gegentoren und vor allem die Art und Weise bedenklich. Im Angriff wirbelt sich Reihe 1 durch die Liga, aber hinten ist das zu leichtsinnig und simpel für die Gegner.

Stimme dir voll und ganz zu. Der Trainer muss jetzt auch mal endlich das Negative sehen im Spiel.
Vorne sind wir eine Macht , aber mit 4 Stürmern auf den Eis gewinnst halt auch nicht jedes Spiel.
Unser Umschaltspiel zu Defensive ist grauenhaft.
Heute kann man nur sagen DSC einfach nicht konsequent zu Ende gespielt.
Peiting weis bis jetzt noch net wie die das Spiel gewonnen haben.
Es muss einfach taktisch etwas anders gespielt werden so gehts nicht.
Zu allem überfluss wara heute einfach ein Tag zum vergessen.
Schiri unter aller Kanone. De kriegen Geld dafür pfeiffen 1. gegen 2. lieber Gott.
Fazit auf den Boden der Tatsachen zurückkommen und einfaches Eishocke spielen denn schlagen können wir uns nur selber
Antworten
#12
Es gibt Tage, da steigt der Sieger in den Bus und wenn Du ihn fragst, warum er gewonnen hat, weiß er es nicht.
So ähnlich dürfte es den Peitingern heute auf der Heimfahrt gehen.

Unangenehm wie immer, mit den seit Jahren bewährten Kräften wie Heger,Gohlke, Stauder und Co. dazu ein starker Holländer im Sturm.

Was mir beim DSC etwas auffällt, dass mittlerweile 3 Heimspiele nach 60 Minuten nicht entschieden wurden, obwohl man in jedem Spiel mit 2, bzw. gegen Garmisch gar mit 3 Toren in Führung lag.

Die Mannschaft verfällt manchmal zu sehr ins "Zaubern", heute wurde oftmals das Schießen komplett vergessen, trotz aussichtsreichster Position.

Hoffe mal, dass das heute ein Dämpfer zur rechten Zeit ist.

Klasse auch wieder die Besucherzahl!!

Weniger Klasse was die Streifenhörnchen heute teilweise abgeliefert haben und zwar allgemein über die volle Spielzeit.
Antworten
#13
(20.10.2019, 20:57)Jackson schrieb: Es gibt Tage, da steigt der Sieger in den Bus und wenn Du ihn fragst, warum er gewonnen hat, weiß er es nicht.
So ähnlich dürfte es den Peitingern heute auf der Heimfahrt gehen.

Unangenehm wie immer, mit den seit Jahren bewährten Kräften wie Heger,Gohlke, Stauder und Co. dazu ein starker Holländer im Sturm.

Was mir beim DSC etwas auffällt, dass mittlerweile 3 Heimspiele nach 60 Minuten nicht entschieden wurden, obwohl man in jedem Spiel mit 2, bzw. gegen Garmisch gar mit 3 Toren in Führung lag.

Die Mannschaft verfällt manchmal zu sehr ins "Zaubern", heute wurde oftmals das Schießen komplett vergessen, trotz aussichtsreichster Position.

Hoffe mal, dass das heute ein Dämpfer zur rechten Zeit ist.

Klasse auch wieder die Besucherzahl!!

Weniger Klasse was die Streifenhörnchen heute teilweise abgeliefert haben und zwar allgemein über die volle Spielzeit.

Greilinger hat ziemlich oft geschossen, ein Zaubern habe ich nicht gesehen, Leinweber hat nach dem 2. Drittel nicht mehr gespielt. Wenn einer der Top 6 Stürmer nicht mehr spielt, wirds schwierig. Immer wieder gibt es große Lücken in der Abwehr, für ein Spitzenspiel war das Niveau eher dürftig. Peiting war stehend k.o., der DSC bringt die Mannschaften aber immer wieder zurück ins Spiel (drittes Gegentor war übel). Der DSC muss im Dezember personell nachlegen, wenn man ernsthaft aufsteigen will. Die erste Reihe mit Pfänder und Pietsch fressen zu viel Eiszeit, kann auf Dauer nicht gut gehen.
Antworten
#14
So, nun haben wir auch das erste Spiel verloren - irgendwann musste das ja mal komme aber:

das war so unnötig wie ein Kropf!
Wie erwartet war das Spiel nicht wirklich schön anzusehen und Peiting der erwartet unangenehme Gegner.
Natürlich sind wir Spitzenreiter, natürlich kann man nicht jedes Spiel gewinnen...
Aber das Spiel gestern war wieder eine Kopie der letzten Spiele: Geführt und - Entschuldigung - saudumme Tore kassiert.

Suchen wir das Haar in der Suppe...
Wir haben gestern zwei ÜZ-Tore geschossen (Quote 25 %) und dennoch behaupte ich, ist unser PP nicht gut!
Wir spielen viel zu langsam, lassen in ÜZ den Gegner und den Puck zu wenig laufen. Das habe ich schon einmal an anderer Stelle geschrieben.
Ich gebe auch einem meiner Vorschreiber Recht: muss ein Greilinger UZ spielen...?
Und was mir noch aufgefallen ist: in der OT war ein Wolfgramm auf dem Eis... Nichtst gegen Nico - er spielt dass, was er kann und ist in der Hinsicht solide, aber in dieser Situation gehört er für mich nicht auf´s Eis.
Jetzt hoffen wir, dass aus diesem Spiel defensiv (endlich) die richtigen Schlüsse gezogen werden! Wie schon einmal erwähnt: an der Erfahrung kann und darf es nicht liegen - die ist so stark vorhanden, wie in keinem anderen Team!

Absolut positiv finde ich die fast 2.000 Zuschauer an einem schönen und warmen Sonntag - RESPEKT!
Antworten
#15
Nach der ersten Saisonniederlage, so unglücklich sie auch war, ziehe ich mal ein erstes persönliches Fazit der bisherigen Spiele:

+ Die Zuschauerzahlen sind bisher der Wahnsinn. Über 2000 im Schnitt ist Ligaspitze! Vor Regensburg oder Rosenheim. Auch gegen Peiting fast 2000 Fans! Die Oberliga sind derzeit tatsächlich besser angenommen als die DEL2 Rolleyes

+ Greilinger ist der erhoffte Überspieler. In der Liga-Scorerwertung schon nach wenigen Spielen enteilt und fast in jedem Spiel mit 2-3 Leckerbissen Rolleyes

+ In der Offensive haben wir auch sonst einiges zu bieten. Osterberg als genialer Nebenspieler von Greilinger und auch Leinweber, Schembri, Gawlik, Röthke und der junge Seidl punkten regelmäßig.

+ Die beiden Goalies machen einen starken und sicheren Eindruck.

- In Über- und Unterzahl bisher nur Liga-Mittelmaß. Hier besteht sicher Verbesserungsbedarf zumal diese Situationen oft enge Spiele gegen starke Gegner entscheiden.

- Das Defensivverhalten ist  - gerade auch in Führung liegend - oft zu naiv und nachlässig. Hier funktioniert das Umschaltspiel oft schlecht, plötzlich stehen die generischen Stürmer frei vor unserem Tor.

Eine Anmerkung zur Stimmung im Stadion:

Bei den Heimspielen ist die Situation bei eigenen Toren mehr als unbefriedigend. Das funktioniert fast in allen anderen Stadien besser. Eigentlich schade, da die Stimmung grundsätzlich gut ist. Wo kann man ansetzen? Stichwort Tormusik. Wenn die Soundanlage schon kaum was hergibt, warum dann kein richtiges, bekanntes Stimmungslied zum mitsingen. Kann man mit Lichteffekt was machen? Und BITTE: Nehmt in Gottes Namen die Werbung nach dem Tor wieder raus. Das zerstört die Stimmung komplett. Man kann doch den Sponsor auch am Würfel anzeigen aber so ist das miserabel gelöst. Sorry.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  21.Spieltag: DSC gegen Füssen Herminator! 18 1,198 Vor 4 Stunden
Letzter Beitrag: iceman
  20. Spieltag: EC Peiting gegen DSC Pucklurer 11 1,750 01.12.2019, 23:50
Letzter Beitrag: fan1
  19. Spieltag: DSC vs. Blue Devils Weiden Hase68 50 5,096 01.12.2019, 17:39
Letzter Beitrag: Herminator!
  18. Spieltag: die Krokodile aus Höchstadt kommen Hase68 29 3,891 29.11.2019, 20:02
Letzter Beitrag: Herminator!
  17. Spieltag: DSC in Garmisch Hase68 12 1,921 23.11.2019, 12:24
Letzter Beitrag: Herminator!
  16. Spieltag: in Roseneim gegen die Bulls und Extrainer JS Hase68 65 8,011 18.11.2019, 20:04
Letzter Beitrag: Herminator!
  15. Spieltag: Die Bullen aus dem Allgäu sind zu Gast Hase68 17 2,596 16.11.2019, 17:37
Letzter Beitrag: paule
  14. Spieltag: DSC reist zu den Indianern nach Memmingen Hase68 64 6,671 14.11.2019, 18:12
Letzter Beitrag: hans22
  12. Spieltag: DSC reist in die Oberpfalz zu den Eisbären Hase68 19 3,567 02.11.2019, 17:48
Letzter Beitrag: Maxl88
  11. Spieltag: Lindau kommt zum Familientag Hase68 35 5,441 28.10.2019, 20:25
Letzter Beitrag: Calvin

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste