Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bilanz zum Jahreswechsel
#1
Fang mal nen neuen Thread an, da das Ganze ja nicht unbedingt was mit Selb zu tun hat.
Am Anfang der Saison gab ich mal mindestens Platz 2 als Ziel aus, da ging ich aber nicht davon aus, das wir zu diesem Zeitpunkt schon 10 Niederlagen auf dem Konto haben, und uns gefühlt jeder (außer Höchstadt) schlagen kann.
Fing ja auch gut an die Saison, keine Ahnung warum man dann so einbricht.
Keine Mannschaft in der Oberliga hat auch nur annähernd soviel DEL & DEL 2 Erfahrung wie wir, da kann und muss man mehr erwarten!
Negativer Höhepunkt aus meiner Sicht die 3 : 6 Niederlage daheim gegen Aufsteiger Lindau (!)
Über 100 Gegentore in nicht einmal 30 Spielen sprechen eine klare Sprache, woran es hapert.
Fazit - ich bin, trotz momentan Platz 2, tief enttäuscht von der Saison.
Und ich denke auch nicht das wir aufsteigen können wenn wir so weitermachen.
Mal davon abgesehen das wir gefühlt 15 neue Mann brauchen, sollten wir aufsteigen! Ob sich unsere "alte Garde" Greilinger - Röthke - Gawlik die DEL 2 überhaupt nochmal antuen wollen bleibt auch abzuwarten.
Naja schauen wir mal, wie es weitergeht, wünsche euch allen nen Guten Rutsch ins Jahr 2020 !!!
Antworten
#2
(30.12.2019, 22:47)paule schrieb: Fang mal nen neuen Thread an, da das Ganze ja nicht unbedingt was mit Selb zu tun hat.
Am Anfang der Saison gab ich mal mindestens Platz 2 als Ziel aus, da ging ich aber nicht davon aus, das wir zu diesem Zeitpunkt schon 10 Niederlagen auf dem Konto haben, und uns gefühlt jeder (außer Höchstadt) schlagen kann.
Fing ja auch gut an die Saison, keine Ahnung warum man dann so einbricht.
Keine Mannschaft in der Oberliga hat auch nur annähernd soviel DEL & DEL 2 Erfahrung wie wir, da kann und muss man mehr erwarten!
Negativer Höhepunkt aus meiner Sicht die 3 : 6 Niederlage daheim gegen Aufsteiger Lindau (!)
Über 100 Gegentore in nicht einmal 30 Spielen sprechen eine klare Sprache, woran es hapert.
Fazit - ich bin, trotz momentan Platz 2, tief enttäuscht von der Saison.
Und ich denke auch nicht das wir aufsteigen können wenn wir so weitermachen.
Mal davon abgesehen das wir gefühlt 15 neue Mann brauchen, sollten wir aufsteigen! Ob sich unsere "alte Garde" Greilinger - Röthke - Gawlik die DEL 2 überhaupt nochmal antuen wollen bleibt auch abzuwarten.
Naja schauen wir mal, wie es weitergeht, wünsche euch allen nen Guten Rutsch ins Jahr 2020 !!!

Es schaut nicht so aus als ob wir Aufsteigen wollen.
Antworten
#3
#daswarsdannwohl
Antworten
#4
Top - Zuschauerzahlen

Flop - sportliche Entwicklung seit dem 10. Spieltag
Antworten
#5
(30.12.2019, 23:02)Pucklurer schrieb: Top - Zuschauerzahlen

Flop - sportliche Entwicklung seit dem 10. Spieltag

Leider wird nichts unternommen.
Antworten
#6
In der aktuellen Form wohl nur Playoff Vietelfinale und dann raus mit Applaus.

Zur Abwehr kann man es auch anders sehen:

Wir haben keine körperlich robusten Stürmer, die nach hinten arbeiten.

Ein Litesov oder Jirik waren Arbeitsbienen, der einzige, der das kann ist Leinweber, ansonsten alle fröhlich nach vorne.

Die 15 hat ihren Zenit überschritten und die 71 ist in der Oberliga überfordert.

Hat man dann noch Verletzungspech sind wir vorne zu schmal aufgestellt.

Wobei 3-4 Verletzte normal sind im Eishockey, sieh andere Teams und deren Verletzenliste, bzw. Kadernachrüstungen.

Eine Saison, wie die Aufstiegssaison, wo man über ein paar Monate so gut wie keinen Verletzten hatte, gibt es alle 10 Jahre mal.

Es ist ja schön, wenn man viele junge Spieler hat, die 9 macht sich überragend und auch an einem Grossrubatscher wird man noch Freude haben, aber nur junge Spieler und dann viele Mitte 30 und mehr funktioniert halt nicht.

Wir haben nur 4 Stürmer (Osterberg,Leinweber, Gawlik und Janzen) die Älter als 21 und jünger als 37 Jahre sind.

Insgesamt 7 Stürmer älter als 21 Jahre.

Es fehlen halt 1-2 Zwei-Wege-Stürmer mit ein paar Jahren Oberliga auf dem Buckel.
Antworten
#7
ich glaube, dass der allison-code entschlüsselt ist. die mannschaften wissen jetzt, so bei ihnen die TW-leistung gut ist, wie sie gegen uns spielen müssen.
unabhängig vom nicht aufsteigen dürfen, wäre dafür ein plan b auf dem eis. da wäre auch das trainerteam gefragt.
Antworten
#8
„Allison-Code“, der war gut glueguy...
Umgewandelt vom Fußballkaiser Franz könnte man meinen D. Allison sagt vor jedem Spiel zu seinen Männern: geht raus und spielt wie ihr lustig seid!
Für mich hat der Mann keinen Plan.
Das sieht man auf dem Eis und hört man auf den PK‘s.
Allison D. - steht das „D“ für Dampfplauderer?
Antworten
#9
(31.12.2019, 08:15)Hase68 schrieb: „Allison-Code“, der war gut glueguy...
Umgewandelt vom Fußballkaiser Franz könnte man meinen D. Allison sagt vor jedem Spiel zu seinen Männern: geht raus und spielt wie ihr lustig seid!
Für mich hat der Mann keinen Plan.
Das sieht man auf dem Eis und hört man auf den PK‘s.
Allison D. - steht das „D“ für Dampfplauderer?

Ein Allison mit dieser Vita und Erfahrung hat ganz bestimmt einen Plan. Greilinger und die Gawliks können nach wochenlanger Verletzungspause nicht von heute auf morgen Top fit sein.

Ich bin optimistisch, dass wir aus diesem derzeitigen "Tief" wieder raus kommen (wenn wir nun endlich mal für längere Zeit komplett sind). 

Guten Rutsch, denn am Ende kackt die Ente
Antworten
#10
(31.12.2019, 08:39)man schrieb:
(31.12.2019, 08:15)Hase68 schrieb: „Allison-Code“, der war gut glueguy...
Umgewandelt vom Fußballkaiser Franz könnte man meinen D. Allison sagt vor jedem Spiel zu seinen Männern: geht raus und spielt wie ihr lustig seid!
Für mich hat der Mann keinen Plan.
Das sieht man auf dem Eis und hört man auf den PK‘s.
Allison D. - steht das „D“ für Dampfplauderer?

Ein Allison mit dieser Vita und Erfahrung hat ganz bestimmt einen Plan. Greilinger und die Gawliks können nach wochenlanger Verletzungspause nicht von heute auf morgen Top fit sein.

Ich bin optimistisch, dass wir aus diesem derzeitigen "Tief" wieder raus kommen (wenn wir nun endlich mal für längere Zeit komplett sind). 

Guten Rutsch, denn am Ende kackt die Ente

Ich glaube auch dass wir da wieder rauskommen, es muss halt noch ein bisschen nachjustiert werden, zb. im Tor. 
Das einzige wovon ich enttäuscht bin ist die Pressekonferenz von gestern. 
Ich dachte Dave Allison spricht die Fehler an und analysiert endlich mal gut. 
Aber nein, er sagt dass er vom Spiel nicht enttäuscht war und er glaubt dass sie zeitweise ganz gut gespielt haben. Das ist für mich nicht mehr lustig, sondern realitätsfremd. 

Dennoch werden wir irgendwie wieder aus dem Loch kommen. Selbst wenn wir vierter oder fünfter werden und nicht recht weit kommen sollten, so haben wir doch nach 20 Jahren Winterschlaf 3 wunderbare Jahre in Deggendorf miterlebt. Man sollte sich immer über das freuen was man bekommen hat, denn was in der Zukunft liegt ist noch nicht geschrieben.
Antworten
#11
@man: Dir ist aber schon noch in Erinnerung, dass wir in unserer Siegesserie auch viele, viele Tore kassierten...???
Antworten
#12
(31.12.2019, 09:03)DeanYoungblood schrieb:
(31.12.2019, 08:39)man schrieb:
(31.12.2019, 08:15)Hase68 schrieb: „Allison-Code“, der war gut glueguy...
Umgewandelt vom Fußballkaiser Franz könnte man meinen D. Allison sagt vor jedem Spiel zu seinen Männern: geht raus und spielt wie ihr lustig seid!
Für mich hat der Mann keinen Plan.
Das sieht man auf dem Eis und hört man auf den PK‘s.
Allison D. - steht das „D“ für Dampfplauderer?

Ein Allison mit dieser Vita und Erfahrung hat ganz bestimmt einen Plan. Greilinger und die Gawliks können nach wochenlanger Verletzungspause nicht von heute auf morgen Top fit sein.

Ich bin optimistisch, dass wir aus diesem derzeitigen "Tief" wieder raus kommen (wenn wir nun endlich mal für längere Zeit komplett sind). 

Guten Rutsch, denn am Ende kackt die Ente

Ich glaube auch dass wir da wieder rauskommen, es muss halt noch ein bisschen nachjustiert werden, zb. im Tor. 
Das einzige wovon ich enttäuscht bin ist die Pressekonferenz von gestern. 
Ich dachte Dave Allison spricht die Fehler an und analysiert endlich mal gut. 
Aber nein, er sagt dass er vom Spiel nicht enttäuscht war und er glaubt dass sie zeitweise ganz gut gespielt haben. Das ist für mich nicht mehr lustig, sondern realitätsfremd. 

Dennoch werden wir irgendwie wieder aus dem Loch kommen. Selbst wenn wir vierter oder fünfter werden und nicht recht weit kommen sollten, so haben wir doch nach 20 Jahren Winterschlaf 3 wunderbare Jahre in Deggendorf miterlebt. Man sollte sich immer über das freuen was man bekommen hat, denn was in der Zukunft liegt ist noch nicht geschrieben.
Freuen, auf eine tolle Aufstiegssaison.. juhhuu ... erledigt.Und dann kam der vermeidbare Abstieg ..juhuu.. das ich das erleben durfte.Und jetzt freu ich mich noch auf einen im ersten Saisondrittel erzielten 2.Tabellenplatz (obwohl der schon wackelt).Dann freu ich mich auf die anhaltende positive Zuschauerentwicklung 19/20.! Bist jetzt zufrieden ? Dann raus in erster PO Runde passt ja schöne Zeiten hatten wir ja.! Dann brauch ich mir über neue Ziele,Sponsoren,gut gefülltes Stadion,Weiterentwicklung(professionelles Auftreten)
keine Gedanken mehr machen .Ok ,immer Oberliga mit 1-2 Platz ist erfolgreich aber dann kommt mal die Zeit wo du den nächsten Schritt brauchst.Ob jetzt eine DEL2 wieder realisierbar sein wird ,die Frage kann nur der Vorstand/GmbH beantworten.Aber hör dich mal um hier im Forum/Stadion was sich der Zuschauer /DKler wünschen würde...betone würde ,DEL 2!
Antworten
#13
(31.12.2019, 00:29)Jackson schrieb: In der aktuellen Form wohl nur Playoff Vietelfinale und dann raus mit Applaus.

Zur Abwehr kann man es auch anders sehen:

Wir haben keine körperlich robusten Stürmer, die nach hinten arbeiten.

Ein Litesov oder Jirik waren Arbeitsbienen, der einzige, der das kann ist Leinweber, ansonsten alle fröhlich nach vorne.

Die 15 hat ihren Zenit überschritten und die 71 ist in der Oberliga überfordert.

Hat man dann noch Verletzungspech sind wir vorne zu schmal aufgestellt.

Wobei 3-4 Verletzte normal sind im Eishockey, sieh andere Teams und deren Verletzenliste, bzw. Kadernachrüstungen.

Eine Saison, wie die Aufstiegssaison, wo man über ein paar Monate so gut wie keinen Verletzten hatte, gibt es alle 10 Jahre mal.

Es ist ja schön, wenn man viele junge Spieler hat, die 9 macht sich überragend und auch an einem Grossrubatscher wird man noch Freude haben, aber nur junge Spieler und dann viele Mitte 30 und mehr funktioniert halt nicht.

Wir haben nur 4 Stürmer (Osterberg,Leinweber, Gawlik und Janzen) die Älter als 21 und jünger als 37 Jahre sind.

Insgesamt 7 Stürmer älter als 21 Jahre.

Es fehlen halt 1-2 Zwei-Wege-Stürmer mit ein paar Jahren Oberliga auf dem Buckel.

Die Altersstruktur ist schon ein großes Thema, das sehe ich auch so. Aber auch genau deswegen braucht man auch so Spieler wie die 71. Das sind einheimische Spieler, die hier das Eishockey spielen gelernt haben und auch nicht die Welt kosten werden. In der Oberliga kannst du dir keine reine Profi-Truppe leisten. Gib dem noch ein, zwei Jahre und der wird ein solider Oberliga-Spieler für die dritte Reihe. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, aber mehr muss man auch nicht erwarten, man darf nicht vergessen, dass das seine erste volle Oberliga-Saison ist. Ein Wiederer war in den ersten Jahren auch weit von der Oberliga weg, hat sich dann aber Saison für Saison gesteigert und war am Ende ein solider Oberliga-Verteidiger.
Antworten
#14
Auch wenns vielen nicht gefällt. Wir haben ein Trainerproblem. Kein Spieler(nicht einer) wurde während der Saison besser, im Gegenteil, die Leistungen sind durchwachsen und der Trend geht nach unten.
Seine Statements auf der PK sind wie ein alter Plattenspieler, wo die Platte hängt. Scheinbar sieht er die Fehler nicht, dann ist er halt auch eben der Falsche.
Einen Blinden stellt man auch nicht an die Ampel, er solle den Verkehr regeln.
Antworten
#15
(31.12.2019, 09:35)iceman schrieb:
(31.12.2019, 09:03)DeanYoungblood schrieb:
(31.12.2019, 08:39)man schrieb:
(31.12.2019, 08:15)Hase68 schrieb: „Allison-Code“, der war gut glueguy...
Umgewandelt vom Fußballkaiser Franz könnte man meinen D. Allison sagt vor jedem Spiel zu seinen Männern: geht raus und spielt wie ihr lustig seid!
Für mich hat der Mann keinen Plan.
Das sieht man auf dem Eis und hört man auf den PK‘s.
Allison D. - steht das „D“ für Dampfplauderer?

Ein Allison mit dieser Vita und Erfahrung hat ganz bestimmt einen Plan. Greilinger und die Gawliks können nach wochenlanger Verletzungspause nicht von heute auf morgen Top fit sein.

Ich bin optimistisch, dass wir aus diesem derzeitigen "Tief" wieder raus kommen (wenn wir nun endlich mal für längere Zeit komplett sind). 

Guten Rutsch, denn am Ende kackt die Ente

Ich glaube auch dass wir da wieder rauskommen, es muss halt noch ein bisschen nachjustiert werden, zb. im Tor. 
Das einzige wovon ich enttäuscht bin ist die Pressekonferenz von gestern. 
Ich dachte Dave Allison spricht die Fehler an und analysiert endlich mal gut. 
Aber nein, er sagt dass er vom Spiel nicht enttäuscht war und er glaubt dass sie zeitweise ganz gut gespielt haben. Das ist für mich nicht mehr lustig, sondern realitätsfremd. 

Dennoch werden wir irgendwie wieder aus dem Loch kommen. Selbst wenn wir vierter oder fünfter werden und nicht recht weit kommen sollten, so haben wir doch nach 20 Jahren Winterschlaf 3 wunderbare Jahre in Deggendorf miterlebt. Man sollte sich immer über das freuen was man bekommen hat, denn was in der Zukunft liegt ist noch nicht geschrieben.
Freuen, auf eine tolle Aufstiegssaison.. juhhuu ... erledigt.Und dann kam der vermeidbare Abstieg ..juhuu.. das ich das erleben durfte.Und jetzt freu ich mich noch auf einen im ersten Saisondrittel erzielten 2.Tabellenplatz (obwohl der schon wackelt).Dann freu ich mich auf die anhaltende positive Zuschauerentwicklung 19/20.! Bist jetzt zufrieden ? Dann raus in erster PO Runde passt ja schöne Zeiten hatten wir ja.! Dann brauch ich mir über neue Ziele,Sponsoren,gut gefülltes Stadion,Weiterentwicklung(professionelles Auftreten)
keine Gedanken mehr machen .Ok ,immer Oberliga mit 1-2 Platz ist erfolgreich aber dann kommt mal die Zeit wo du den nächsten Schritt brauchst.Ob jetzt eine DEL2 wieder realisierbar sein wird ,die Frage kann nur der Vorstand/GmbH beantworten.Aber hör dich mal um hier im Forum/Stadion was sich der Zuschauer /DKler wünschen würde...betone würde ,DEL 2!

Du, es ist ja nicht so dass ich mir keine DEL2 wünsche. Mit ganzem Herzen, aber ich sehe einfach mehr und mehr dass es mit diesem Team nicht realisierbar ist und dann muss man einfach optimist sein und sich gute Dinge raussuchen. 


Es gibt mehrere Faktoren warum wir nicht aufsteigen würden/werden:

- kein für höhere Ziele qualifizierter Torhüter, der auch mal einen unhaltbaren rausfischt und das Team somit unterstützt.
- der Trainer, der fachlich sicherliche einiges in seiner Karriere erlebt und gelernt hat aber hier wohl an falscher Stelle ist ( ich beziehe mich auf seine Einschätzungen in den PKs und auf seine Reihenzusammenstellungen teilweise, sowie das "Nichtabstellen" von immer wiederkehrenden Fehlern seit Beginn. 
- Eine Abwehr, die sicherlich namentlich gut besetzt ist, aber scheinbar nicht zusammenpasst, denn Verteidiger die die letzten Jahre in ihren Vereinen solide gespielt haben, spielen heuer unter Würde. 
- Shizophrenie mancher Spieler. Ein Christoph Gawlik zb. ist ein genialer Eishockeyspieler, er kann ein Spiel alleine bestimmen, aber er macht es nur manchmal. Ein Spiel später ist er quasi nicht vorhanden. Ist aber nicht nur bei ihm so. 
- alternde Lieblinge. Ob ein Schembs, ein Rene oder ein Janzen. Jeder liebt sie, ich auch. Aber der letzte Meter, die Spritzigkeit eines 25jährigen fehlt einfach langsam, so leid es mir tut. 
- ein schwächelnder Leinweber. Herz und Motor seiner Reihe, Kämpfer und wichtiger Spieler. Leider seit Spielen unter Wert. 
- keine Nachverpflichtungen im richtigen Moment. Siehe Memmingen. Bestes Beispiel gestern: nachverpflichtet wurde Tim Richter aus Bayreuth. Gestern 2 Assists, 1 Tor als Garant für den Auswärtssieg. 
-Stürmer arbeiten kaum nach hinten mit. Warum lässt Allison das so zu? Das zieht sich schon über die ganze Saison. 


Diese Liste könnte man so weiterführen. 
Deshalb sage ich ja: vergesst die Sache mit dem Aufstieg. Freut euch an dem was ihr habt. 
Wir haben endlich wieder viele Zuschauer, viele Eigengewächse, viele Sponsoren und der DSC ist ne Marke in der Region. Das ist und war der Deggendorfer Weg.
Antworten


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste