Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Hauprundenabschluss gegen Rosenheim
#1
Am morgigen Dienstag wird mit dem Spiel gegen Rosenheim die Hauptrunde abgeschlossen. Auf dem Papier ist das immer noch Zweiter gegen Dritter, zieht man das Formbarometer der letzten fünf Spiele heran, heißt es schon Erster gegen Platz 9! Die Starbulls haben aus diesen fünf Begegnungen 13 Punkte geholt (23:10 Tore), der DSC dagegen nur 6 Zähler. Dabei schoss man zwar 24 Tore selbst, musste aber 27(!) Gegentore hinnehmen. Selbst Höchstadt kassierte nur 22 Tore. Die Besonderheit: Der DSC stellt in dieser Spanne den besten Sturm der OL, aber halt auch die schlechteste Abwehr.

Morgen ist nach der sonntäglichen Blamage also Wiedergutmachung angesagt. Man darf auf die Reaktion der Mannschaft gespannt sein, die schon mit einem Statement noch während der Rückfahrt aus Höchstadt die Wogen wieder zu glätten versuchte bzw. die Verbreitung über die diversen Medienkanäle abnickte. "Angeschlagene Boxer sind ja bekanntlich am gefährlichsten" und so sollte man sich getrost auf einen heißen Tanz freuen können. Denn nun liegt die Wahrheit auf dem Eis und das Team sollte nicht nur um Punkte spielen/kämpfen, sondern auch um den Kredit der treuen Fans. Dass dabei mit John Sicinski ein Trainer kommt, der selbst vor Jahresfrist in Deggendorf nach schwachen Leistungen seine Koffer packen musste, ist fast schon ironisch.
Antworten
#2
Das man erwarten kann, dass sich die Mannschaft nach der Blamage in Höchstadt am Riemen reisst, sollte selbstverständlich sein.

Ob die Leistungsfähigkeit ausreicht um den Lauf der Rosenheimer zu beenden, erscheint fragwürdig.

Zumal die Starbulls nachgebessert haben.
Antworten
#3
Der "Neue" ist aber noch ohne Spielrecht. Ansonsten erwarte ich auf Konter lauernde Bullen gegen anstürmende DSC Cracks.

1700 Zuschauer sehen ein 4:3 n.V.
Antworten
#4
Wenn alles normal laufen würde könnt es ein echtes Spitzenspiel werden, vor dem uns auch nach dem Höchstadtdebakel nicht bange sein sollte.Schade das Osterberg noch paussieren muss. Zuschauermässig könnts bei 1800 einpendeln.Und gewinnen wär erwünscht.
Antworten
#5
Heute neben Kyle Osterberg auch ohne Christoph Gawlik .
Antworten
#6
(07.01.2020, 18:44)Century schrieb: Heute neben Kyle Osterberg auch ohne Christoph Gawlik .

Schon wieder! Es gibt Spieler die sind mehr verletzt als sie spielen. Was fehlt ihm denn schon wieder?

Letzte Saison konnte unsere 1. Reihe die ganze Saison so gut wie nie komplett zusammen spielen.
Bin gespannt wie oft wir die 1. Reihe diese Saison komplett sehen.
Antworten
#7
Frag mal ganz einfach:Ist er verletzt? Ja diese Reihe ist schon oft zerissen!
Antworten
#8
Irgendwie hat man bei uns immer Angst, egal wie hoch wir führen, man kann sich nie sicher sein.
Natürlich wars nur 3:1, aber wenn der Gegner 1-2 Chancen hat, ist er plötzlich so stark und überrennt uns regelmäßig...
Trotz allem bisher schön anzusehen, auch wenns mir lieber wäre, 60 Minuten wären vorbei ?
Antworten
#9
Normalerweise gibt es zu diesem Zeitpunkt bei einer Niederlage schon mindestens 10 Posts ??
Späßchen!!!
Aus meiner Sicht die nötige Wiedergutmachung in erster Instanz, der Gegner war brutal, aber auch brutal ineffektiv, wenn die Bulls aus den Chancen mehr machen, schaut’s vielleicht anders aus, aber dann machen auch wir alle Chancen rein, dann schaut’s wieder anders aus ??
Also 3 Punkte, scheißegal wie!!!
Antworten
#10
Neben Schembri war auch Schroth heute stark. Nicht unerwähnt soll auch die gute Leistung des SR-Gespanns bleiben. Aber hinten vogelwild, wenn wir mehrere Shorthander kassieren, braucht sich auch keiner beschweren. Top die Zuschauerzahl an einem Dienstag. Am Freitag gegen Regensburg geht es los, die Schlagzahl wird erhöht.
Antworten
#11
(07.01.2020, 22:35)Herminator! schrieb: Neben Schembri war auch Schroth heute stark. Nicht unerwähnt soll auch die gute Leistung des SR-Gespanns bleiben. Aber hinten vogelwild, wenn wir mehrere Shorthander kassieren, braucht sich auch keiner beschweren. Top die Zuschauerzahl an einem Dienstag. Am Freitag gegen Regensburg geht es los, die Schlagzahl wird erhöht.

Es gewinnt nicht immer die bessere Mannschaft, Hauptsache 3 sehr wichtige Punkte.

Schroth mit einer enorm guten Leistung. Wir sollten vorerst mit ihm spielen.

Die wichtigste Frage: Was ist mit C. Gawlik? Wir benötigen endlich wieder mal den kompletten Kader. Nur so hat man auch Reihen, die zusammengespielt sind.
Antworten
#12
Das Positive: 7:4 gewonnen, Zuschauerzahl unter der Woche - auch mit dafür nicht wenigen Fans aus Rosenheim, Torhüterleistung. Zweiten Platz zurückgeholt.

Das Negative: trotz dreier PP-Tore hapert es hier; wenn ich 5 gegen 3 am Eis spiele, dabei fast 1.500 DEL-Spiele am Eis sind (RR und TG), dann sollte man in dieser Situation ein Tor herausspielen, Betonung liegt auf SPIELEN...
teilweise sind wir (immer noch und das wird sich auch nicht legen) hinten "vogelwild"!

Fazit: Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, JETZT geht es erst richtig los!
Am Freitag zu Hause gegen Regensburg und am Sonntag in Memmingen kann die Mannschaft WEITER zeigen, was der offene Brief an die Fans wert ist.
Antworten
#13
Zunächst einmal waren die 3 Punkte sehr wichtig.

Ich habe hier im Oktober mal geschrieben die Peitinger fahren als Sieger nach Hause und wissen nicht warum.

Heute gehen wir als Sieger nach Hause und wissen wohl auch nicht warum.

Rosenheim eigentlich spielbestimmend und mit einem deutlichen Chancenplus, glücklicherweise ohne Effizienz.

Beide Abwehrreihen waren nicht immer sattelfest.

Bester Mann war für mich heute Henning Schroth.
Antworten
#14
Unterhaltsames Spiel bei dem das Team mit der besseren Chancenverwertung gewonnen hat. Teilweise brauchbare Ansätze im Defensivspiel gegen starke Rosenheimer. Trotzdem wieder viele gute Chancen für Ro sowie individuelle Fehler in der Abwehr. Schroth mit ein paar richtig guten und wichtigen Paraden die unseren Vorsprung retteten. Zwar mit ein paar Wacklern und Abprallern. Aber woher soll er die Sicherheit auch haben. Hoffe er nimmt das positive mit heute. Ansonsten Schembri überragend sowie Kischer und Wolfgramm sehr bemüht und solide. Kampfgeist und Wille war wirklich bei jedem vorhanden. Sowie immer ein Treffer zur richtigen Zeit. Schönes erster Tor von Brunner. Freut mich für ihn.

Basst scho!
Antworten
#15
Der bessere Torhüter hat heute das Spiel entschieden oder zumindest erheblich beigetragen. Dazu noch etwas Scheibenglück und munter durchgewürfelte Torschützen. Überragend natürlich das erste OL Tor.von Jojo Brunner, das macht Freude.

Freitag geht's richtig los, hoffentlich mit Kyle und CG. Und vielleicht geht ja noch was in Sachen Neuzugang.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  DSC - Rosenheim man 36 5,807 25.01.2020, 19:57
Letzter Beitrag: Brainsurgeon
  Meisterrundenstart gegen die Eisbären fan1 38 5,809 12.01.2020, 20:00
Letzter Beitrag: Pucklurer
  Rosenheim : DSC bayernhabicht 92 11,250 28.12.2019, 00:42
Letzter Beitrag: glueguy
  23. Spieltag: Weiden gegen DSC Herminator! 46 6,869 16.12.2019, 11:07
Letzter Beitrag: HellFish
  22. Spieltag: Lindau gegen DSC Herminator! 26 4,217 11.12.2019, 16:46
Letzter Beitrag: intranet_weils ned geht
  21.Spieltag: DSC gegen Füssen Herminator! 50 6,731 08.12.2019, 17:56
Letzter Beitrag: Pucklurer
  20. Spieltag: EC Peiting gegen DSC Pucklurer 11 2,420 01.12.2019, 23:50
Letzter Beitrag: fan1
  16. Spieltag: in Roseneim gegen die Bulls und Extrainer JS Hase68 65 9,515 18.11.2019, 20:04
Letzter Beitrag: Herminator!
  DSC gegen Selber Wölfe RaWu 48 6,241 08.11.2019, 10:25
Letzter Beitrag: Hase68
  5. Spieltag: zu Hause gegen den 10fachen deutschen Meister Hase68 20 4,834 07.10.2019, 19:35
Letzter Beitrag: Hase68

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste