Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Heute gegen den Tabellenführer Memmingen...
#1
...da keiner das Thema bisher aufgemacht hat, versuche ich mich mal dran.

Der aktuelle Tabellenführer aus Memmingen schwächelt momentan etwas.
Der DSC steht unter Zugzwang um nicht weiter an Boden zu verlieren.

Ich hoffe auf eine konzentrierte und leidenschaftliche Vorstellung, dann ist ein Sieg nicht unmöglich.
Antworten
#2
Läuft ja bisher sehr gut für uns. Memmingen spielt und kombiniert mit angezogener Handbremse
Aber man muss vermutlich mehr Geduld mit dem dsc haben. ❤

Antworten
#3
Zumindest täuscht der Tabellenplatz jetzt nicht mehr, ehrlicherweise gehört man maximal da hin.
Antworten
#4
Wenns so weitergeht, verspielt man noch das Heimrecht in den Play-Offs
Antworten
#5
Ich seh uns ehrlicherweise auf einem maximalem Platz 5, wenn ich die ersten 9 Spiele auf unsere Punkte danach runterechne.

Wird, wenn es so weitergeht, wohl ein 0-Punkte Wochenende, das natürlich auch eine Ansage nachm Fanstammtisch.

Antworten
#6
Ein Sieg mit Charakter! 
Ab dem 2. Drittel war der DSC ein TEAM. Genauso gewinnst du Spiele. Egal ob nun 2 oder 3 Punkte. 
Wenn dies das komplette Team kapiert kann die Saison noch richtig gut enden trotz der Ausfälle. 
Heute gewann das Team, welches bis zur letzten Minute 100% wollte.
Allen voran Röthke, Zabolotny, Leinweber, Reisnecker und Greilinger. Respekt
Antworten
#7
bin gespannt was Hase68 wieder zu granteln hat!!!
Antworten
#8
Was man unserer Mannschaft heute nicht absprechen kann sind Wille und Einsatz. Und dazu hatten wir bei vier Alu Treffern auch gehörig Pech.

Trotz allem bleibt der Eindruck, dass wir ohne die Slapstickeinlage von Henne niemals einen Punkt geholt hätten, weil einfach zu viele Dinge nicht passen. Powerplay Katastrophe, Back Checking nicht vorhanden, viele Puckverluste, dumme Strafen.

Wir sind nicht in Playoff Form, da kann der zwar der Verein nach oben wollen, sportlich reicht es aber sicherlich nicht. Trotzdem wars heute ein unterhaltsamer Abend.
Antworten
#9
(16.02.2020, 21:36)urwolf schrieb: bin gespannt was Hase68 wieder zu granteln hat!!!

Dann will ich dir die Spannung nehmen... Angel 
Der Hase hat heute von Anfang an erst mal ein Spiel gesehen, in dem der DSC zielstrebig, aggressiv und geradlinig nach vorne spielte! Und was passiert dann? Wir bekommen wieder mal ein Gegentor, das diese Saison gefühlte hundertmal so passierte...
Nach dem ersten Drittel ernüchternd...
Das zweite Drittel begann dann mit einem Treffer durch Reisenecker, den ich nicht gesehen habe. Anschließend das 2:2 und sogar die Führung! Dann kamen wieder viele Gefühlsschwankungen in mir auf 3:3, 3:4...
Ich sah die Felle schon dahinschwimmen, bis sich "die Henne" das Ei selber gelegt hat - Gott sei Dank!
In der OT waren wir spielbestimmend, konnten aber den entscheidenden Treffer nicht landen.
Im SO ist es oftmals Glück, das man herausfordern muss, allerdings finde ich, ist es bei Curtis kein Glück sondern Können.
Filip R. hat seiner guten Leistung einfach noch das i-Tüpfelchen draufgesetzt!
Heute muss man sagen, dass der Funke auf das Publikum - und auch auf mich - übergesprungen ist!

Schönen Gruß vom Hasen

Ach ja: Brainsurgeon - bitte gib dich zu erkennen, ich dachte doch, du bist jemand anderer, den ich angesprochen hatte.
Würde mich gerne mal mit dir unterhalten!
Antworten
#10
nach dem 1. drittel hätte ich nicht gedacht, dass wir da heute noch was holen könnten.
aber schön, dass man da noch irgendwie einen öffner ins spiel reinfand.
dann geht man sogar mit 3-2 in führung und kassiert dann in serie 4, wenn nicht gar 5 strafzeiten.
sicher kann man da fragen an den schiri haben, allerdings kann man sich auch cleverer anstellen.
dadurch ging man wieder in rückstand.
und wie schon beschrieben, haut sich henne dann sein ei selber ins nest, direkt vor seinen fans, die
zabolotny als hurensohn titulierten.
zu was unsere starken individualisten fähig sind, zeigte sich dann in der OT. da spielte man den tabellenführer
reihenweise her und nagelte ihn in seinem drittel 5 min fest. leider war dies nicht von erfolg gekrönt, gestänge im weg.
nach 3 drittel würde ich sagen, am ende noch glücklich den ausgleich genudelt, nach der OT würde ich sagen, 2 pkte verdient
nach einem intensiven und kräfteraubenden spiel.
Antworten
#11
(16.02.2020, 21:57)Hase68 schrieb:
(16.02.2020, 21:36)urwolf schrieb: bin gespannt was Hase68 wieder zu granteln hat!!!

Dann will ich dir die Spannung nehmen... Angel 
Der Hase hat heute von Anfang an erst mal ein Spiel gesehen, in dem der DSC zielstrebig, aggressiv und geradlinig nach vorne spielte! Und was passiert dann? Wir bekommen wieder mal ein Gegentor, das diese Saison gefühlte hundertmal so passierte...
Nach dem ersten Drittel ernüchternd...
Das zweite Drittel begann dann mit einem Treffer durch Reisenecker, den ich nicht gesehen habe. Anschließend das 2:2 und sogar die Führung! Dann kamen wieder viele Gefühlsschwankungen in mir auf 3:3, 3:4...
Ich sah die Felle schon dahinschwimmen, bis sich "die Henne" das Ei selber gelegt hat - Gott sei Dank!
In der OT waren wir spielbestimmend, konnten aber den entscheidenden Treffer nicht landen.
Im SO ist es oftmals Glück, das man herausfordern muss, allerdings finde ich, ist es bei Curtis kein Glück sondern Können.
Filip R. hat seiner guten Leistung einfach noch das i-Tüpfelchen draufgesetzt!
Heute muss man sagen, dass der Funke auf das Publikum - und auch auf mich - übergesprungen ist!

Schönen Gruß vom Hasen

Ach ja: Brainsurgeon - bitte gib dich zu erkennen, ich dachte doch, du bist jemand anderer, den ich angesprochen hatte.
Würde mich gerne mal mit dir unterhalten!
Wir ham uns letzte Woche schon unterhalten...als du so wehement die Auszeit gefordert hast. Aber gern...ich geh nächstes mal einfach 4 Stufen nach unten.

Wobei ich deinem Beitrag heute zu 100% zustimme.
Curtis Leinweber - Eishockeygott
Antworten
#12
Das Restprogramm der "Top 4":

Memmingen: Weiden (A), Riessersee (H), Rosenheim (H), Lindau (A), Selb (H), Füssen (A)

Regensburg: Rosenheim (A), Weiden (H), Lindau (H), Selb (A), Füssen (H), Peiting (A)

DSC: Riessersee (A), Peiting (H), Weiden (H), Rosenheim (A), Lindau (H), Selb (A)

Rosenheim: Regensburg (H), Füssen (A), Memmingen (A), Deggendorf (H), Riessersee (A), Weiden (H)

Wir haben noch zwei "knackige" Auswärtsspiele, wobei Selb auch noch schwer wird. Drei Heimsiege sind fast Pflicht. Rosenheim muss noch gegen alle aus der Spitzengruppe ran. Memmingen mit zwei starken Heimgegnern. Regensburg mit dem vermeintlich leichtesten Restprogramm. Wobei natürlich ein "Außenseiter" dem Favoriten immer ein Bein stellen kann und krankheitsbedingte Ausfälle hinzu kommen können. Wird noch eine enge Geschichte im Kampf um die besten Plätze in den Playoffs und keiner dieser Vier darf sich einen Ausrutscher leisten.
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Gegen die Starbulls DSCandi 8 3,905 05.03.2020, 07:55
Letzter Beitrag: fmd22
  Doppelvergleich gegen Füssen Hans_Abrahamsson 43 12,130 10.02.2020, 14:44
Letzter Beitrag: Herminator!
  Heute Selber Wölfe Harry 32 8,286 03.02.2020, 14:19
Letzter Beitrag: Greicherts_Wammerl
  So und heute Lindau Harry 16 5,329 03.02.2020, 10:33
Letzter Beitrag: micisto
  2. Spieltag Meisterrunde: Memmingen - DSC Herminator! 78 12,367 13.01.2020, 16:53
Letzter Beitrag: Brainsurgeon
  Meisterrundenstart gegen die Eisbären fan1 38 9,499 12.01.2020, 20:00
Letzter Beitrag: Pucklurer
  Hauprundenabschluss gegen Rosenheim Herminator! 23 6,923 08.01.2020, 20:20
Letzter Beitrag: iceman
  23. Spieltag: Weiden gegen DSC Herminator! 46 10,702 16.12.2019, 11:07
Letzter Beitrag: HellFish
  22. Spieltag: Lindau gegen DSC Herminator! 26 7,028 11.12.2019, 16:46
Letzter Beitrag: intranet_weils ned geht
  21.Spieltag: DSC gegen Füssen Herminator! 50 10,627 08.12.2019, 17:56
Letzter Beitrag: Pucklurer

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste